2. April 2018

Bunny Moon Jelly Face Mask - Lush

Letztens stellte ich euch bereits die Birth of Venus Jelly Face Mask vor. Heute dreht sich alles um die Bunny Moon Variante.


Genau wie die Birth of Venus befindet sich die Bunny Moon in einem durchsichtigen Plastiktöpfchen. Auch, wenn dies ein Unterschied zu den sonst schwarzen Töpfchen darstellt, befinden sich sonst alle üblichen Angaben auf der Verpackung. So finden wir nicht nur Inhaltsstoffe, Firma und Haltbarkeit, sondern auch, dass die Maske vegetarisch ist und von wem sie hergestellt wurde.

Das Konzept der Jelly Face Masks ist großartig. Durch die feste Geleeform und eine Ausbalancierung der einzelnen Inhaltststoffe brauchen die Masken überhaupt keine künstlichen Konservierer mehr - und das, obwohl sie wesentlich länger haltbar sind als die frischen Gesichtsmasken. Jelly Face Masks halten nämlich nicht nur vier Wochen, sondern über Monate hinweg.
Die Anwendung ist dabei absolut simpel: Man zupft etwas der Maske ab und verreibt es zwischen den Fingern zu einer Paste, welche man anschließend auf das gereinigte Gesicht aufträgt. Schon nach fünf bis zehn Minuten kann man die Maske schon wieder abwaschen.


Wer schon länger mitliest, der weiß: Meine Haut ist trocken, aber unrein. Bunny Moon ist wunderbar für meine Phasen, in denen meine Haut etwas weniger von Unreinheiten geplagt ist, da sie dank Kaolin sanft reinigt, während Honig, Kamille und Ringelblume die Haut beruhigen. Rosenöl ebnet währenddessen den Teint und gleicht Rötungen aus.
Der Duft der Maske ist wirklich lecker. Sie riecht leicht karamellig, erinnert mich irgendwie ein bisschen an Porridge.
Inhaltsstoffe: Wasser, Propylene Glycol, Honig, Talkumpuder, Kaolin, Glycerin, Kamillenblüten- und Ringelblumenblütenaufguss, Irisch Moos Extrakt, Rosenöl, Vanille Absolue, Benzoeharz, Titanium Dioxide, Synthetic Flourphlogopite, Tin Oxide, *Coumarin, Parfüm, Cl 77491
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor

Insgesamt mag ich auch diese Maske gerne - da sie für mich jedoch nicht so viel tut, wie die anderen Jelly Masken, weiß ich jedoch nicht, ob ich sie nachkaufen würde.
Ich denke, für Leute, deren Haut etwas stärker gerötet ist als meine, und, deren Haut nicht ganz so viel Klärung benötigt wie meine, ist diese Maske sicherlich wirklich großartig!

Erinnert euch die Bunny Moon auch so an Sailor Moon? :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen