27. April 2018

1000 Millihelens - Lush

Nachdem ich euch bereits die Birth of Venus und die Bunny Moon Jelly Mask vorgestellt habe, zeige ich euch nun die dritte von insgesamt fünf Varianten: 1000 Millihelens.


Auch die 1000 Millihelens finden wir wieder in einem durchsichtigen Töpfchen, sodass wir direkt von außen ihre frische, grüne Farbe sehen können. Diese stammt übrigens von natürlichem Chlorophyllin ist ist nicht künstlich.
Ich finde es wirklich erfrischend, dass Lush hier die durchsichtigen Töpfe und nicht die üblichen schwarzen gewählt hat. Wichtige Informationen finden wir natürlich auch auf dieser Art der Verpackung: Inhaltsstoffe, Haltbarkeit, wer es hergestellt hat, dass es vegan ist.

Wie bei den anderen Varianten auch, ist das Produkt dadurch konserviert, dass es Irish Moos Algen enthält und die restlichen Inhaltsstoffe so ausbalanciert sind, dass künstliche Konservierer schlichtweg nicht gebraucht werden.
Zur Anwendung zupft man einfach ein Stück vom Schwabbel ab, zerreibt es zwischen den Fingern zu einer Paste und trägt diese für fünf bis zehn Minuten auf das gereinigte Gesicht auf, bevor man sie wieder abspült.


Die 1000 Millihelens macht einen wirklich schön wie Helena von Troja. Grüner Tee und Neroli sind leicht straffend und fältchenvorbeugend, während Kaolin die Haut reinigt und pudrig Zart macht. Hamamelis gleicht den Teint aus und Apfelsaft, Zitronenöl sowie Orangenöl sind enzymatisch und peelen so chemisch. Zurück bleibt eine strahlende, saubere, ausgeglichene Haut.
Ich nutze diese Maske wirklich, wirklich gerne und habe bereits ein Töpfchen aufgebraucht - das neue steht bereits im Schrank ;)
Inhaltsstoffe: Aufguss von grünem Tee, Glycerin, Propylene Glycol, Kaolin, frischer Apfelsaft, Talkumpuder, Irisch Moos Extrakt, sizilianisches Zitronenöl, Neroliöl, brasilianisches Orangenöl, Hamamelisextrakt, Wasser, Geraniol, Parfüm, cl 75810, Chlorophyllin

Habt ihr bereits eine Jelly Mask ausprobiert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen