8. März 2017

Glanz Haarkur - Alverde

Wie ihr sicherlich bereits wisst, achte ich verstärkt auf silikonfreie Haarprodukte. In der Drogerie findet man leider nicht besonders viele Kuren in großen Tuben, die dieses Kriterium erfüllen. Deswegen durfte die Alverde Glanz Haarkur mit. Da Alverde nämlich Naturkosmetik anbietet, sind die Haarprodukte alle stets silikon- und plastikfrei.



Die Verpackung ist fröhlich und bunt gestaltet und gefällt mir insgesamt wirklich gut. Das Bild mit den Früchten finde ich hübsch und ästhetisch ansprechend, besonders, da es farblich gut zu Deckel und Schrift passt. Neben Namen und Angaben zum Hersteller, enthält die Tube Hinweise zur Silikonfreiheit, Hinweise dazu, dass Alverde eine zertifizierte Naturkosmetik ist und auf der Rückseite finden wir auch Inhaltsstoffe (yey!) <3
Dadurch, dass die Tube auf dem Kopf steht, muss man sie gegen Ende nicht bescheuert in der Dusche balancieren und kommt trotzdem an das Meiste des Inhaltes. Zudem lässt sich der Verschluss gut öffnen und schließen, auch mit nassen Fingern. Manchmal muss man ihn jedoch noch mal extra zudrücken, damit er wirklich schließt.

Inhalsstoffe: Aqua, Glycine Soja Oil*, Alcohol*, Cetearyl Alcohol, Myristyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Isoamyl Laurate, Parfüm**, Sodium Lactate, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Prunus Armeniaca Fruit Extract*, Citrus Limon Fruit Extract*, Avena Sativa Straw Extract*, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Hydrolyzed Soy Protein, Leuconostoc/Radis Root Ferment Filtrate, Lauryl Laurate, Xanthan Gum, Potassium Cetyl Phosphate, Lecithin, PCA Glyceryl Oleate, Sodium Hyaluronate, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil*, Ascorbyl Palmitate, Citric Acid, Lactic Acid, Tartaric Acid, Limonene**, Citral**, Linalool**, Geraniol**, Citronellol* / *aus zertifiziertem Bioanbau / **natürlich in ätherischen Ölen enthalten.

Die Farbe der Kur ist weiß, die Konsistenz dickflüssig, an Bodylotion erinnernd. Zum Strecken von Haartönung empfinde ich sie als semigut. Es funktioniert, man muss jedoch ordentlich rühren und irgendwie wird die Haarkur dabei seltsam fest. Fast so, als wenn man Sahne zu lang geschlagen hat. In normalem Zustand jedoch lässt sich die Kur gut im Haar verteilen.
Der Duft erinnert mich stark an Fruchtjoghurt. Zitrone und Aprikose schnuppern fröhlich, zitrisch und lecker. Auch Alverde hat diesen typischen Naturkosmetikduft bei den Produkten dabei, in Kombination mit dem fruchtigen Duft der Haarkur empfinde ich ihn jedoch als sehr angenehm. Auch hält der Duft relativ gut im Haar. Zumindest am nächsten Tag kann ich ihn noch herausschnuppern.

Wie bei jeder Haarkur wird auch hier vorgeschlagen sie auf dem nassen Haar anzuwenden, was für mich persönlich Quatsch ist, da das trockene Haar viel mehr Pflege aufnehmen kann. Ich habe diese Kur sowohl auf nassem als auch auf trockenem Haar angewand. Zwar brauche ich bei nassem Haar wesentlich weniger Produkt, jedoch fühlen sich meine Haare auch wesentlich weniger gepflegt an.

Schaut man sich die Inhaltsstoffe an, so fällt auf, dass viele Proteine enthalten sind. Diese sind eigentlich toll, haarkräftigend und -aufbauend. Irgendwie merke ich davon aber ehrlich gesagt weniger als erhofft. Nach der Anwendung glänzt mein Haar zwar gut, was es der Zitrone verdankt, und ist auch nicht beschwert, sondern fällt hübsch.... aber irgendwie habe ich schon pflegendere Kuren benutzt. Für wirklich sprödes Haar kann ich diese Kur nicht empfehlen.

Ich werde diese Haarkur noch aufbrauchen, wohl aber nicht nachkaufen, da ich bereits für mich wesentlich besser funktionierende Haarkuren gefunden habe, wie zum Beispiel die Honey Hair Mask oder auch die H'Suan Wen Hua.
Wirklich schade, früher habe ich auf Alverde geschworen und jahrelang nur diese Produkte für mein Haar benutzt, aber seitdem überall eine "verbesserte Rezeptur" drin steckt... passen sie irgendwie nicht mehr zu mir und meinen Bedürfnissen.

Wie findet ihr Alverde Haarprodukte?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen