12. Februar 2017

Twilight - Lush

So, ich habe schon bereits ausführlich und mehrfach meine Liebe zur Sleepy Body Lotion und zum Twilight Duschgel breitgetreten. Was darf da natürlich nicht fehlen, um die Familie komplett zu machen? Die Twilight Badebombe, natürlich!



Inhalsstoffe: Sodium Bicarbonate, Citric Acid, Weinstein, Sodium Laureth Sulfate, Lavendelöl, Tonka Absolue, Ylang Ylang Öl, Lauryl Betaine, *Coumarin, Parfüm, Cl 14700, Cl 17200, Cl 45410, Silberglitzer
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor

Da sie durch ihre feste Form selbstkonservierend ist, braucht die Badebombe weder eine Plastikverpackung, noch künstliche Konservierungsstoffe. Kauft man sie im Laden, so bekommt man ein Papiertütchen, um sie zu transportieren, dieses kann man jedoch super Recyclen und besteht bereits aus recycletem Papier.

Schon von außen ist die Badebombe einfach hübsch anzusehen. Zart pink kommt sie daher, mit einer leicht kitschigen Stanzung von Sternchen und einem Mond. Hat man sich dann endlich an ihr satt gesehen und schnuppert an dieser fantastischen Badebombe, so wird man von einem absolut lieblichen Duft umhüllt.


Tonka erinnert leicht an Vanille, ist immer noch süßlich, nur etwas herber, etwas wärmer und würziger. Für mich persönlich ist Tonka quasi die erwachsene Variante von Vanille. In Kombination mit dem blumigen, warmen, ebenfalls leicht herben Lavendel, ergänzt sich das absolut super. Ylang Ylang, der ebenfalls blumig, leicht süßlich und einfach angenehm ist, vollendet das Ganze dann. Es wird ein angenehmer, entspannender, jedoch komplexer Duft erschaffen, der die Sinne nicht verwirrt oder mit seiner Komplexität zu sehr fordert, sondern sie beruhigt. Man fühlt sich ein bisschen wie zu Hause und auch ein bisschen umarmt von diesem Duft. Ich, jedenfalls, bin ihm absolut verfallen.


Dann jedoch geht das Spektakel erst richtig los. Die Wanne voll gemacht, am besten schön warm. Sich selbst hereingesetzt, und dann die Kugel hineingegeben. Denn, wenn die Twilight sich auflöst, möchte man dabei sein und es sehen.


Zuerst begrüßt sie uns mit einer cremigen, schaumigen Schicht auf dem Wasser. Zart pink breitet sie sich über die Wasseroberfläche aus. Und dann geht es los. Der zartblaue Kern der Kugel kommt zum vorschein, malt zusammen mit dem Pink ein grandioses Farbenspiel auf dem Wasser. Die Kugel sprudelt, bewegt sich durch das Wasser, kreuz und quer durch die Wanne, und malt dabei einen zarten Abendhimmel auf das Wasser.
Ein Abendhimmel, der an frohe Zeiten erinnert. An einen dieser Sonennuntergänge, mit den pink angestrahlten Wolken, die man irgendwie viel zu selten sieht.
Die silbrigen Schimmerpartikel im Blau, erinnern an einen Sternenhimmel, der bereits zwischen den Wolken hervorblinkt.
Hat sich die Kugel anschließend nach mehreren Minuten des Spektakels aufgelöst, so ist das Wasser lila, silbernd glitzernd und ruhig wie der Nachthimmel. Zusammen in Kombination mit dem herrlichen Duft ist diese Badekugel wirklich einfach absolut entspannend.
Man braucht kein Handy, kein Buch, vielleicht nicht ein mal Musik, um diese Badebombe  vollends genießen zu können. und. um anschließend vollkommen entspannt zu sein.


Zwar ist die Twilight nicht die pflegendste aller Badebomben, da sie keine zusätzlichen Buttern oder Öle enthält, jedoch schützt sie wie alle Badebomben von Lush die Haut vor dem Austrocknen, durch die Sodium Bicarbonate, die sie auch zum Sprudeln klingen.
Das Wort klingt im ersten Moment furchtbar ausgefallen und sehr chemisch, runtergebrochen ist es jedoch schlichtweg das gute, alte Backpulver, in Kombination mit Zitronensäure ;)

Auch mit Verfärbungen habe ich noch nie Probleme gehabt. Ich spüle einfach mich und die Wanne direkt nach dem Baden einmal mit heißem Wasser aus. Fertig. Kein Geschrubbe, kein Geputze. Nur noch mal 30 Sekunden Zeit investiert, und alles ist gut.

Insgesamt empfehle ich die Badebombe jedem, der Spektakel in der Wanne mag. Oder den Twilight Duft. Oder etwas entspannendes sucht. Persönlich ist es wohl meine liebste Badebombe aus dem Alljahressortiment von Lush.

Welche Badebombe mögt ihr am liebsten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen