8. November 2016

HD Liquid Coverage Foundation - Catrice

Hier gebe ich euch einen Einblick zur HD Liquid Coverage Foundation von Catrice. Erneut schafft Catrice es einen unfassbar komplizierten Namen für ein Produkt zu nehmen, den man sich wirklich kaum merken kann. Aber, nun gut, zum Glück muss ich den ganzen Titel der Foundation nicht ständig wiederholen, damit ihr versteht, was ich meine ;)
Erhältlich scheint die Foundation nur bei Müller zu sein, da ich sie bisher in anderen Drogeriemärkten nicht gefunden hab... bei Müller war ich jedoch nicht nachsehen, da ich keinen guten Zugang zu diesem Geschäft habe.
Ich persönlich finde dieses "Müller exklusiv" von Catrice denkbar schlecht gewählt. Gefühlt sind alle coolen und guten Produkte nur dort erhältlich. Und natürlich alles, was neu ist. Dabei haben viele keinen Müller in ihrer Nähe und können so gar nicht an all die neuen Produkte gelangen. Früher habe ich Catrice wirklich geliebt und war treue Kundin. Das jedoch hat meine Liebe für diese Marke deutlich eingeschränkt und ich habe mich anderweitig orientiert. Persönlich empfinde ich das als hochgradig kundenunfreundlich.

Die Verpackung ist Catrice wirklich gut gelungen. Die Foundation kommt in einer runden, milchigen Glasflasche (oder zumindestens fühlt es sich an wie Glas), in welcher eine Pipette steckt, welche zur Entnahme des Produktes dient. Durch ihr relativ hohes Gewicht fühlt sich die Flasche edel und wertig an. Vorn auf der Flasche befinden sich  Firma, Name des Produktes, wie viel enthalten ist und verschiedene Hinweise zum Produkt, welche die Aufmerksamkeit des Kundens auf die Foundation lenken sollen. So wird uns in einem schwarz hervorgehobenem Kästchen mitgeteilt, dass die Foundation bis zu 24 Stunden hält. Weitere Hinweise teilen uns mit, dass die Foundation mattierend ist und einen "Zweite Haut-Effekt" hat. All diese Hinweise sind in Englisch abgedruckt.
Seitlich auf der Foundation befindet sich ein Sticker, auf welchem die Farbe des Produktes steht. Zudem ist dieser Sticker mit einem Pfeil versehen - hinter ihm befinden sich in einer weiteren, kleinen Lasche die Inhalsstoffe. Dass mir das noch mal begegnet... ich bin ganz aus dem Häuschen. Genau so wünsche ich mir das auf jedem Beautyprodukt, dass so einen Sticker befindet.
Die Rückseite der Flasche beinhaltet auf Englisch, Deutsch und Französisch einen Text, der die vorne aufgeführten Attribute noch einmal wiederholt und uns zudem sagt, dass man die Foundation vor Benutzung schütteln soll.

Leider erhält man die Foundation nur in vier Farben. Glücklicher Weise passt die hellste Nuance "010 Light Beige" ziemlich gut. Menschen mit dunkleren Hauttypen, werden allerdings definitiv nicht fündig bei Catrice, was ich in Anbetracht dessen, dass Catrice eine Marke ist, die weltweit in vielen Ländern vertreten wird, echt b
edenklich finde. Irgendwie scheinen viele Kosmetikmarken zu ignorieren, dass nicht alle Menschen kaukasischen Ursprungs sind... und Catrice gehört da leider zu.

oben: 010 light beige / unten: 040 warm beige
Zum Auftragen entnimmt man etwas Foundation mit der Pipette. Dieses klappt direkt auf Anhieb ziemlich gut. Da das Produkt allerdings sehr flüssig ist, muss man aufpassen, dass nichts daneben tropft. Mit ein bisschen Übung ist allerdings auch das kein Problem.
Ich gebe einige Tropfen der Foundation auf einen Zahnbürstenpinsel. Da diese viele Borsten haben, wird wenig Produkt verschwendet. Mit leichtem Druck arbeite ich die Foundation in die Haut ein. Die Deckkraft ist wirklich erstklassig. Schon mit diesen wenigen Tropfen erzielt man einen gleichmäßigen Teint. Teilweise benötigt man keinen Concealer mehr für Augenringe oder Unreinheiten. Catrice verspricht nicht zu viel, wenn eine "zweite Haut" versprochen wird. Die Foundation kann man wirklich streifenfrei auftragen und - trotz der starken Deckkraft - wirkt das Finish sehr natürlich, die Haut fühlt sich seidig an. Leute mit trockener Haut müssen eventuell gar nicht mehr abpudern, da das Produkt so matt wird. Aber keine Angst: Es spannt nichts.
Auch der Duft der Foundation ist angenehm. Leicht parfümiert. irgendwie nach Kosmetik. Nicht chemisch oder so stark, dass man sie nicht mehr Auftragen mag.
Ebenfalls ist die Haltbarkeit der Foundation großartig. 24 Stunden schafft sie bei mir nicht, aber ungefähr zehn schafft sie locker. Damit hält sie auf jeden Fall mit so mancher High End Foundation mit.
Jedoch habe ich das Gefühl, dass ich - nutze ich diese Foundation zu oft - vermehrt Unreinheiten bekomme. Anfangs trug ich diese Foundation täglich, um sie ausgiebig zu testen. Den obligatorischen Pickel hier und da, und an bestimmten Tagen im Monat mehr, habe ich ab und an. Aber so viele wie nach dieser Woche sind bei mir wirklich selten. Als ich die Foundation jedoch nur ein bis zwei Mal die Woche zu besonderen Anlässen nutzte, wurde dies viel besser.

Schaut man in die Inhalsstoffe, weiß man auch, warum ich nach häufigem Tragen der Foundation Unreinheiten bekomme. Silikone über Silikone über Silikone geben sich die Klinge in die Hand mit... Silikonen und Mikroplastik. Ganze neun Inhalsstoffe (die meisten davon Silikone) stuft Codecheck als leicht bedenklich ein, die beiden Mikroplastiksorten sogar als bedenklich.
Das enthaltene Mikroplastik Nylon-12 wird einem, wenn man etwas googlet, als stabiles Mittel für 3D-Drucker schmackhaft gemacht. Auch muss ich direkt an Strumpfhosen denken...

(Die Inhalsstoffe: Aqua, Dimethicone, Talc, PEG-10 Dimethicone, Trimethylsiloxysilicate, Polypropylene, Isododecane, Cetyl PEG/PP-10/1 Dimethicone, Nylon-12, HDI/Trimethylol Hexyllactone Crosspolymer, Sodium Chloride, Hydrogen Dimethicone, Glycerin, Magnesium Sulfate, Disteardimonium, Hectorite, Methicone, Ethylhexylglycerin, Silica, Aluminium Hydroxide, Propylene Carbonate, Dehydroacetic Acid, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Benzoic Acid, Parfum, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891)

Da ich Aussehen und Auftrag der Foundation echt mag, werde ich sie definitiv aufbrauchen. Jedoch werde ich die Nutzung reduzieren, sodass ich hoffentlich den Ausbruch von Unreinheiten minimieren kann. Nachkaufen werde ich dieses Produkt nicht, da mich die ganzen Silikone - und das Mikroplastik - abschrecken. Zudem habe ich keinen Müller, der mir nah genug ist... was wohl der Hauptgrund sein wird.
Empfehlen kann ich die Foundation jedoch denen, die für kleines Geld (ca7€) eine zuverlässige, tierversuchsfreie Foundation für besondere Anlässe (oder ein bis zwei mal die Woche) suchen und die Zugriff auf einen Müller haben, da sie ihren Job wirklich wie versprochen macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen