15. April 2018

Biotin - Vitamaze

Wer mich kennt, der weiß: Ich sehe meiner Mama zum Verwechseln ähnlich. Was ich leider nicht von ihr geerbt habe? Ihre wundervollen, langen und stabilen Fingernägel. Stattdessen neigen meine dazu zu reißen, zu splittern und super dünn zu sein.
Seit gefühlt hundert Jahren (hey, realistisch immerhin seit knapp zehn!) nehme ich deswegen die verschiedensten Nahrungsergänzungsmittel, um überhaupt nicht immer bis aufs Nagelbett eingerissene Nägel zu haben. Das ist nämlich nicht nur ästhetisch nicht ansprechend.... sondern tut auch schlichtweg einfach weh.
Endlich, endlich, endlich habe ich etwas gefunden, was mir wirklich hilft:
Biotin von Vitamaze.


Also, nicht, dass ich noch nie Biotin genommen hätte. Natürlich habe ich das. Von den verschiedensten Marken. Manche haben besser geholfen, manche weniger, manche gar nicht.
Wie ich auf Vitamaze gekommen bin? Ganz ehrlich? Weil ich faul bin. Ich war viel zu faul dauernd in die Apotheke oder in den Drogeriemarkt zu rennen, um für ein bis drei Monate neues Biotin zu kaufen. Vitamaze lockte mich anfangs vor allem, damit, dass es eine Jahrespackung war. Dazu war der Preis mit knapp 20€ auch absolut okay.

Als ich mich dann weiter eingelesen habe, was Vitamaze noch so bietet, war ich am Haken: Bio, ohne unnütze Trennmittel, frei von Gluten und Lactose, in Deutschland hergestellt und frei von unnützem Zeug wie Farb- und Konservierungsstoffen. Alles, was mich scharf macht. Natürlich bestellte ich sofort. Innerhalb weniger Tage war das Paket da und ich begann natürlich gleich damit, die Tabletten regelmäßig einzunehmen.

Nur eine, kleine, gut schluckbare Pille pro Tag reicht aus. Ich nehme meine einfach morgens beim Frühstück und Trinke ein großes Glas Wasser hinterher.
Natürlich setzt der Effekt nicht sofort ein. Der Körper muss das Biotin erstmal aufnehmen, verarbeiten, einbauen. Die ersten drei Monate merkte ich ungefähr gar nichts. Dann begann etwas relativ unangenehmes. Ich bekam für knapp drei Wochen furchtbar viel Akne. Das ebbte aber wieder ab und meine Haut ist mittlerweile in ihrem "Normalzustand":
Und jetzt, nach knapp einem halben Jahr bin ich einfach absolut erstaunt: Meine Nägel sind fest. Stabil. Sie wachsen wie Unkraut - ich muss sie kürzen. Das musste ich vorher absolut nie - wenn, musste ich sie abschneiden, weil sie einrissen.
Auch mein Haar wächst wesentlich schneller (einziger Nebeneffekt: Nicht nur auf dem Kopf, sondern überall).

Ich bin vom Vitamaze Biotin absolut überzeugt. Mein Döschen ist noch halb voll. Sollte es sich aber dem Ende hin neigen, würde ich es sofort nachkaufen, um diesen Effekt nicht zu verlieren. Ich bin mir bewusst, dass ich das Biotin weiter nehmen werden muss, um den Effekt aufrecht zu erhalten. Aber, das ist es mir aktuell absolut wert. So zufrieden war ich mit meinen Nägeln noch nie.
Wer also die selben Probleme hat, dem kann ich Vitamaze also absolut ans Herz legen!

Wie sehen eure Nägel aus? Nehmt ihr auch Nahrungsergänzungsmittel?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen