4. April 2017

Send in Münster

Mehrmals im Jahr ist  vor dem Schloss in Münster und nah an der Promenade gelegen der Send . Der Send ist das größte Volksfest in Münster und findet drei Mal im Jahr statt... ein Mal in jeder Jahreszeit ;) Die weiteren Termine dieses Jahr wären vom 22.06-26.06.2017 und vom 21.10-29.10.2017. Öffnungszeiten liegen zwischen 14 und 22 Uhr.
Wer unter der Woche Zeit hat, sollte den Send - wie wir - an einem Donnerstag besuchen. Donnerstags ist nämlich Familientag und das schont den Geldbeutel, da es dort dann überall Angebote gibt. 30 Prozent bei allen Fahr- und Belustigungsgeschäften gehen ab, alle Verkaufsgeschäfte haben mindestens auf ein Produkt 25% Rabatt.
Für alle, die es romantisch und/oder spektakulär mögen, empfehle ich zudem den Freitagabend. Traditionell gibt es dort dann ein schönes Feuerwerk.



Ich würde den Send als mittelgroße Kirmes beschreiben (vor allem im Verhältnis dazu, dass ich bereits mehrfach die Cranger-Kirmes besucht habe, welche die das größte Volksfest in NRW ist und deutschlandweit nur vom Oktoberfest übertroffen wird), die von allem etwas dabei hat. Man hat sowohl Autoscooter, als auch Geisterbahnen, Wasserfahrten, Loseziehen, Kinderkarussels, gefährlich aussehende und sich und überschlagende Dinge, Dosenwerfen und natürlich viele Verkaufsstände mit Schmuck, Accessoires, Fotoanhängern, Plüschtieren, und Kram.
Auf keinen Fall vergessen darf man natürlich die unendlichen Fressbuden, die wirklich alles anbieten, was das Herz begehrt. Von Smoked Salmon, über Pommes, Eis, gebrannten Mandeln, Schokofrüchten, Maiskolben, Backfisch, Pommes spezial, Würstchen, Champignons, bis zu Pizzabrötchen ist auch hier für jeden Geschmack etwas vertreten.
Wer abends etwas länger bleiben und gemütlich einen Cocktail oder ein Bier trinken möchte, kann auch dies in verschiedenen Bereichen mit Sitzmöglichkeit bei verschiedenen kleinen Bars tun.




Da wir am Familientag kurz nach Eröffnung auf den Send gegangen sind, war es recht ruhig. Die verschiedenen Gassen waren mit wenig Leuten gefüllt, sodass wir mit niemandem zusammengestoßen sind und stets unseren Abstand zu anderen Besuchern halten konnten. Für einen ruhigeren Besuch (vor allem mit Kindern) würde ich diese Tageszeit absolut empfehlen, da es abends nämlich auch wirklich, wirklich voll werden kann, sodass man sich durch Menschenmengen drängen muss und sich auch schon mal verlieren kann.


Bisher war die Stimmung jedes Mal, wenn wir da waren, wirklich gut. Niemand hat sich gestritten, die Leute waren höflich, wir wurden noch nie beklaut oder angemacht. Das kenne ich von anderen Volksfesten (vor allem, wenn man dort Alkohol kaufen kann) ganz anders.


Insgesamt gehen wir immer wieder gerne auf den Send. Alleine, um etwas leckeres Essen zu gehen ;) Ein, zwei Stündchen kann man hier gut verbringen, wenn man Volksfeste mag und man wird hier eine schöne Zeit haben. Im Juni und Oktober sind wir sicher wieder da :)


Wer mich kennt, der wundert sich, warum wir auf dem Send nichts Süßes gegessen haben. Normaler Weise hättet ihr mindestens fünf Bilder von Schokofrüchten, Zuckerwatte und gebrannten Mandeln gefunden. Dieses Mal haben wir uns das aber gespart, und sind im Anschluss an unseren Send-Besuch in das Dessert Café Nachtisch gegangen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen