6. April 2017

Professional Serum Foundation - Alverde

Bei den Sortimentsumstellungen im Frühjahr und Herbst gibt es immer einige Dinge, die mich interessieren. Dazu gehörte bei Alverde vor allem die neue Serum Foundation.
Da ich selbst trockene Haut hab (die im Bereich von Brauen und Nase auch schon mal dazu neigt zu schuppen), bin ich immer auf der Suche nach einer Foundation, die sowohl Feuchtigkeit spendet, als auch deckt, als auch den ganzen Tag auf der Haut bleibt.
Ob die Alverde Serum Foundation das tut, möchte ich euch heute verraten.


Die Alverde Professional Serum Foundation kommt in einem länglichen Glasflakon daher. Das Glas selbst ist milchig und fühlt sich wertig an, wenn man drüber streicht. Man findet auf dem Flakon Angaben zum Hersteller, darüber, dass Alverde zertifizierte Naturkosmetik ist, welche Farbe man gekauft hat, das Vegan-Zeichen, sowie die Inhalsstoffe. Besonders letzteres begeistert mich persönlich ja immer, deswegen gibt es dafür ein dickes: YEY <3
Bei allen Angaben ist die Schrift in einem edlen Dunkelgrau gehalten.
Der Deckel der Kappe ist eindrückbar, zum Teil aus Plastik und zum Teil aus Gummi, da sich in seinem Inneren eine lange, gläserne Pipette befindet. Diese dient der Entnahme des Produktes.


Das gestaltet sich jedoch relativ schwierig, da die Foundation dazu irgendwie einen Ticken zu fest ist. Man muss schon ordentlich den Gummiteil der Kappe zusammendrücken, damit das gut klappt. Und gegebenen Falls mehrfach nachnehmen, bis man genug Foundation heraus genommen hat.


Natürlich habe ich Blassnase den hellsten Ton der Foundation genommen, der relativ gut passt. Er ist vielleicht eeeeetwas zu gelbstichig für mich, die Helligkeit stimmt aber fast. Es dürfte einen Ticken heller sein, wenn ich ehrlich bin. Insgesamt finde ich die Auswahl der Farben aber etwas... mau. Vor allem dunklere Hauttypen werden hier nichts finden. Mal wieder wird nur die "Mitte" aller Hautfarben in der deutschen Drogerie mit Farben versorgt. Ziemlich schade.

Noch ungeschminkt bei Zimmerlicht
Am liebsten Trage ich die Serum Foundation mit einem Artist Brush auf. Und zwar mit einem wirklich großen. Man muss nämlich ziemlich zügig dabei sein, die Foundation einzuarbeiten. Denn bereits nach kürzester Zeit trocknet auf der Haut. Arbeitet man dann noch weiter mit ihr, so wird sie streifig. 

Ein kompletter Look, bei Zimmerlicht

Auf der Haut fühlt die Foundation sich eigentlich ziemlich leicht an. Fast so, als hätte man nichts drauf. Erwischt man jedoch zu viel Produkt, so fühlt man sich leider schnell zugekleistert. Sparsam sein ist hier also die Devise.
Da das Produkt jedoch relativ gut pigmentiert ist und relativ gut deckt, braucht man sowieso nicht besonders viel zu nehmen. Also, es gibt definitiv krassere Foundations, aber auch wesentlich leichtere. Ich würde die Deckkraft im oberen, mittleren Bereich anordnen. Man kann sie gut auftragen, ohne dabei wie angemalt auszusehen.

Was für den Look alles benutzt wurde ;)
Das Finish der Foundation ist für mich schwer zu beschreiben. Sie trocknet etwas matt, irgendwie glänzt man dann aber trotzdem noch. Man bewegt sich irgendwo zwischen dewy und satin. Ohne Puder neigt es je nach Lichteinfall dazu, etwas speckig auszusehen. Pudert man sich jedoch ab, so sieht die Haut gesund und strahlend aus.

Der Tragekomfort über den Tag hinweg ist ziemlich gut. Man darf sich nur unter keinen Umständen ins Gesicht fassen - dann schiebt man die Foundation nämlich hin und her. Sie spendet wirklich Feuchtigkeit, meine Haut fühlte sich nach Entfernen der Serum Foundation gut hydriert an... deswegen neigt sie wahrscheinlich aber auch zum Rutschen. Für trockenere Haut ist dies super - für jemand mit öliger Haut würde ich die Foundation deswegen jedoch nicht empfehlen.
Ist man jedoch brav und fasst sich nicht ins Gesicht (oder trägt keine Brille, deren Nasenkontakte die Foundation verschieben), so hält die Alverde Foundation wirklich lange. Auch, einen ganzen Arbeitstag. Und man sieht dann immer noch frisch und gut aus.
Zudem habe ich das Gefühl, dass andere Produkte (vor allem pudrige) wie Blush und Contour wirklich lange auf der Foundation bleiben und den ganzen Tag noch zu sehen sind.

Insgesamt denke ich, dass man hier eine nette Alltagsfoundation für trockene Haut geschaffen hat. Nicht perfekt, für den Preis aber auf jeden Fall einen Blick wert :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen