24. Februar 2017

Tangled - Lush

Wie wir wissen macht Lush Dinge gerne fest. Zum einen, weil man dann keine künstlichen Konservierungsstoffe mehr benötigt. Zum anderen, weil man dann auch (so gut wie keine) Verpackung mehr benötigt. Zumindestens keine aus Plastik! Deswegen hat erschienen im Jahr 2015 die festen Hot Oil Treatments. Haarkuren am Stil, die ein bisschen an einen Lolli erinnern.
Heute stelle ich euch die Variante Tangled vor.


"Knoten, hinfort mit euch! Diese Haarkur mit Ylang-Ylang und Rosenholz ist gekommen, um dein verknotetes Haar zu entwirren. Ein cremiger Mix aus stärkenden Ölen erhöht die Spannkraft der Haare und macht sie viel leichter kämmbar. Mach dein Haar glücklich."

Inhalsstoffe: Cetearyl Alcohol und Sodium Lauryl Sulfate, Extra Vergines Ölivenöl, Guargummi, Sodium Bicarbonate, Bio Jojobaöl, Citric Acid, Parfüm, Orangenblüten Absolute, Rosenholzöl, Ylang Ylang Öl, *Benzyl Benzoate, *Benzyl Alkcohol, Amyl Cinnamal, *Benzyl Salycilate, Eugenol, *Farnesol, Geraniol, *Limonene, *Linalool
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.

Das eigentliche Produkt befindet sich am Kopf des Stiles ist und ist von einem Papierstreifen ummantelt. Auf diesem Papier stehen sowohl Name, als auch Inhalsstoffe (yey!), wer es wann hergestellt hat und wie man es anwendet. Das ist nämlich leider auf den ersten Blick nicht selbsterklärend, wenn ihr dazu allerdings Fragen habt, so könnt ihr auch jeder Zeit einfach in den nächstgelegenen Shop springen und die Lushies da werden es euch gerne erklären (oder sogar demonstrieren).

Der Duft liegt dank Orangeblüten und Ylang-Ylang auf der blumigsüßlichen Seite und ist sehr sanft, für ein Lushprodukt gerade zu unaufdringlich ;) Rosenholzöl macht den Duft am Ende dann rund und gibt dem ganzen eine warme Note.
Generell hält sich der Duft relativ gut im Haar, wenn man Tangled angewendet hat. Natürlich kommt es drauf an ob man zwischendurch wäscht oder ob man einen Conditioner anwendet.
Tut man beides nicht, so hält sich der Duft (bei mir) bis zu drei Tagen angenehm im Haar.

Theoretisch ist die Anwendung des Produktes so gedacht, dass man Tangled mit einem guten Schuss kochendem Wasser in einer Tasse anrührt. Die dabei entstehende Masse sollte am Ende ungefähr die Konsistenz eines Joghurts haben, sodass man das Hot Oil Treatmet gut auftragen kann. Reste halten sich für eine Woche gut im Kühlschrank und können im Wasserbad wieder aufgewärmt werden.
Ich persönlich kenne jedoch niemanden, der wirklich ein ganzes Hot Oil Treatment aufeinmal braucht. So hantiere ich etwas rum, schneide mit einem Messer ein Viertel des Treatments ab, und mische dieses dann in einer Tasse mit Wasser. Der Rest ist damit immer noch fest und frei von freiem Wasser, ist also immer noch selbstkonservierend und ich kann ihn wesentlich länger und besser lagern ;) Statt des Stiles nutze ich dann zum Einrühren des Produktes in das kochende Wasser einfach einen Teelöffel.

Wichtig: Natürlich sollte man warten, bis Tangled deutlich abgekühlt ist, sodass man die Masse gefahrlos mit den Fingern berühren und dann auf das Haar auftragen kann.
Da es sich hier um eine Ölhaarkur handelt, würde ich empfehlen, diese maximal bis zu den Ohren aufzutragen, damit man hinterher nicht mit überpflegten und platten Haaren darsteht.

Ebenfalls wichtig: Tragt  Tangled auf das trockene Haar auf (genauso wie zum Beispiel die H'Suan Wen Hua auch), damit auch wirklich alle Pflege im Haar ankommt.
Im trockenen Zustand kann das Haar einfach wesentlich besser Pflege aufnehmen, da es nicht schon mit Wasser vollgesogen ist.

Nach dem Auftrag sollte man zwanzig bis dreißig Minuten warten, um dann das Haar zu Waschen. Hierbei sollte man nur die Ansätze aufschäumen... sonst schrubbt man ja gleich die ganze Pflege hinfort ;)

Ich persönlich habe eher feines Haar, sodass ich nach dem Tangled keinen Conditioner mehr brauche. Dieses Hot Oil Treatment ist gut für feines Haar, dass etwas Pflege und vor allem Kämmbarkeit und Geschmeidigkeit gut gebrauchen kann. Tangled ist nämlich aktuell das leichteste der erhältlichen Hot Oil Treatments.
Hat man sehr dickes oder sehr sprödes Haar, so würde ich empfehlen, ein anderes Hot Oil Treatment zu wählen.

Mein Haar ist nach der Anwendung von Tangled wirklich super. Weich, geschmeidig, kämmbar... und das ohne platt oder überpflegt zu sein! Das Hot Oil Treatment ist so reichhaltig, dass ich es nur ein bis zwei Mal im Monat anwende, da mein Haar sonst tatsächlich zu schwer werden würde. Zwischendrin reicht eine leichtere oder aufbauendere Haarkur vollkommen aus.

Ich mag die Hot Oil Treatments gerne - obwohl sie etwas umständlich in der Handhabung sind. Der Effekt, der nicht vorhandene Müll und die nicht benötigten Konservierungstoffe sind mir das Wasserkochen und Rühren definitiv wert :)

Hattet ihr schon mal Hot Oil Treatments?
Was haltet ihr von der Idee, das Produkt fest zu machen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen