18. Februar 2017

Karma Komba - Lush

Bei Lush bekommt man allerhand Beautyartikel bekannter Weise auch in fest. Meine liebsten festen Produkte sind wohl die Shampoobars. Von einer Freundin bekam ich letztens ein Karma Komba vermacht, da sie gehört hat, dass ich dieses Shampoo gern einmal ausprobieren wollte.
Und deswegen kann ich euch heute meine Meinung zum Karma Komba auf's Brot schmieren:
Es ist großartig <3


"Dieser Shampoo Bar reinigt dein Haar sanft, die luxuriöse Mischung ätherischer Öle aus Zitronengras, süßer Orange, Lavandin, Kiefern und Patchouli umgeben dich mit einem wunderbaren Duft. Elemiöl reinigt, klärt und pflegt deine Kopfhaut."

Die Verpackung des Karma Kombas ist schlicht: Nicht vorhanden ;) Im Laden würde man die festen Shampoos in einer Papiertüte mit bekommen, sodass man sie transportieren kann. Das Karma Komba findet ihr jedoch ausschließlich online. Es kommt also in einem Paket bei euch an - ganz nackig.
Durch die feste Form spart das Shampoo jedoch nicht nur Verpackungsmüll, sondern ist auch unfassbar ergiebig. Ein Shampoobar reicht nämlich für ungefähr 80 bis 100 Haarwäschen. Für Menschen, die täglich Haarewaschen sind das locker zwei bis drei Monate. Für Menschen wie mich, die ein bis zwei Mal die Woche ihr Haar waschen... sagen wir, ohne den Freund hätte ich wahrscheinlich noch kein einziges festes Shampoo aufgebraucht ;)
Ein weiterer Vorteil der festen Produkte ist, dass sie keine künstlichen Konservierungsstoffe mehr brauchen, da sich kein freies Wasser im Produkt mehr befindet. Und ohne freies Wasser im Produkt finden Bakterien in diesem keinen Lebensraum mehr. Ungefähr so wie bei Nudeln.
Demnach sollte man sein Shampoo so lagern, dass es stets gut durchtrocknen kann. Zudem sollte es so gelagert werden, dass es nicht nonstop vom Duschkopf berieselt wird, da es sich sonst natürlich auflöst und zu schnell abnutzt. Wie ich das handhabe? Ganz einfach: Es wohnt in einem Fach meines Duschkorbes, wo es halt nicht vom Wasser getroffen wird, wenn ich drunter stehe. In dem Korb kann es auch direkt gut durchtrocknen.
Auch die Anwendung ist zwar vielleicht erst ungewohnt, dann aber denkbar einfach: Man zieht sich das Shampoo einfach ein paar Mal über den Kopf. Wichtig dabei ist, dass einige Male über das Haar streichen vollkommen ausreichen, da man dann noch mit der Hand weiter aufschäumen kann. Man muss nicht den kompletten Schaum aus dem Shampoobar holen. Tut man das, verschwendet man viel zu viel Produkt. Ansonsten kann man es natürlich auch vorher in der Hand einfach aufschäumen und den Schaum im Haar verteilen.

Inhalsstoffe: Sodium Lauryl Sulfate, Sodium Cocoamphoacetate, Parfüm, Patchouliöl, Orangenöl, Kiefernöl, Zitronengrasöl, Elemiöl, Gardenienextrakt, *Citral, *Geraniol, *Citronellol, *Limonene, CI 19140
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor


Der Duft des Karma Kombas ist etwas, das die Geister scheidet. Entweder liebt man den Karmaduft, oder man hasst ihn. Dazwischen gibt es eigentlich nichts. Deswegen geht unbedingt mal in eurem lokalen Lushshop vorbei und schnuppert mal am Karma Parfüm ;)
Ich persönlich mag den Duft gerne. Zuerst erschnuppert man die süßliche Orange und das spritzige Zitronengras. Nach und nach kommen dann der herbere Duft von Patchouli und der frische, waldige Duft von Kiefer dazu. Ein komplexer Duft, der nie langweilig wird, egal wie oft man dran schnuppert.
Fun Fact: Normaler Weise mag der Freund den Duft von Karma nicht, wenn ich es als Parfüm auftrage und beschwert sich, es würde nach "Oma" riechen. Bei dem Shampoo hat er sich jedoch nicht beschwert ;) Ich habe ihm allerdings auch nicht gesagt, dass das der selbe Duft ist ;)

Das Shampoo macht das Haar wirklich super, super sauber. Richtig quietschig sauber. Mein Haar war danach sauber, fluffig und absolut glänzend. Letzteres kommt sicherlich von der Orange.
Patchouli, Elemi (eine Art Baumharz) und Kiefer sind alle super für die Kopfhaut. Antiviral, antifungal, durchblutungsfördernd, heilungsfördernd. Perfekt also für eine unausgeglichene, empfindliche oder schuppige Kopfhaut. Ich persönlich habe damit wenig Probleme (wenn ich nicht gerade frisch blondiert habe), der Freund jedoch schon. Seine Schuppen sind merklich zurückgegangen und das schon nach wenigen Anwendungen. Yey!

Ich bin tatsächlich sehr angetan vom Karma Komba und empfehle es jedem, der ein leichtes, silikonfreies Shampoo sucht, dass das Haar nicht beschwert, oder Leuten, die eine empfindliche Kopfhaut haben oder zu Schuppen neigen.
Müsste ich es nicht online bestellen, sondern könnte es vor Ort kaufen, so würde ich es garantiert noch mal kaufen und nutzen.

Habt ihr schon feste Shampoos ausprobiert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen