27. Februar 2017

Honey Hair Mask - Bomb Cosmetics

Auf der Suche nach Produkten mit guten (oder zumindest für mich passenden) Inhalsstoffen bin ich auf Bomb Cosmetics gestoßen. Ein Peeling durfte bereits einziehen und wurde als gut befunden, weswegen ich mir ein weiteres Produkt der Firma ausgeguckt habe: Die Honey Hair Mask.


Auch bei diesem Produkt springt einem als erstes die zuckersüße Verpackung ins Auge. Ich habe nichts dagegen, wenn die Verpackung des Produktes nicht so aufwendig ist, solange das Produkt an sich super ist... aber, wenn es auch noch so hübsch ausschaut, dann bin ich direkt hin und weg. Die wundervolle Verpackung bestärkte mich also darin, dass ich das Produkt wirklich ausprobieren muss. Das Gelb ist ein fröhlicher, pastelliger Ton, der einen freundlich begrüßt. Mit Blumenprint bekommt man mich sowieso immer, und da es sich um die "Honey Hair Mask" handelt, machen sie sogar fast Sinn. Mein Kitschherz hätte sich noch Bienchen gewünscht, aber man kann ja nicht alles haben.
Die Schrift ist verschnörkelt, ist jedoch trotzdem gut lesbar. Es befinden sich alle wichtigen Informationen auf dem Produkt, wie Name, Firma, und auch Inhalsstoffe. Diese befinden sich auf der Unterseite des Produktes unter einem doppelten Sticker. Yey <3
Beim ersten Öffnen lässt sich das Sicherheitssiegel nur mit etwas Gefummel entfernen, dies sollte man unbedingt mit Trockenen Fingern machen. Danach lässt sich das Döschen einfach öffnen und schließen - auch mit nassen Fingern ;)

Die Maske an sich hat eine weißlichbeige Farbe und ist dahingehend recht unspektakulär. Ihre Konsistenz ist jedoch etwas überraschend: Nämlich sehr, sehr fest. Erinnert mich an geschlagene Butter und wäre viel zu fest, um aus einer Tube entnommen zu werden. Anfangs habe ich definitiv zu viel Produkt genommen, da ich nicht einschätzen konnte, wie viel man braucht, die Maske lässt sich jedoch auch mit dieser Konsistenz großartig im Haar verteilen, sodass ein kleiner Klecks vollkommen reicht. Aufgrund der Festigkeit empfand ich es jedoch als nicht praktikabel sie mit Tönung zu mischen, da sich die Tönung und die Maske einfach nicht gleichmäßig verbunden haben und das Ergebnis auf dem Haar dadurch recht fleckig wurde.

Inhalsstoffe: Aqua, Cetearyl Alcohol, Brassicamidopropyl Dimethylamine, Trimethylolpropane, Tricaprylate/Tricaprate, Aspartic Acid, Phenoxyethanol, EDTA, Aleurites Moluccana Nut Oil, Cananga Odorate Flower Oil, Ethylhexylglycerin, Linalool, Benzyl Benzoate

Auf der Packung selbst steht, dass man die Maske in das nasse Haar geben soll... ich selbst jedoch bin eher davon überzeugt, dass man die Kur auf das trockene Haar gibt, damit das Haar auch wirklich Pflege aufnehmen kann und sich nicht nur mit Wasser voll zieht.
Überraschender Weise habe ich jedoch mit beiden Anwendungsweisen tolle Ergebnisse erzielt, etwas besser jedoch mit meiner trockenen Variante ;)
Meine Haare waren weich, geschmeidig, glänzend und super kämmbar. Zudem hielt der Effekt sogar einige Tage an - genau wie der Duft!

Der Duft ist traumhaft. Wirklich, ganz ehrlich <3
Zwar habe ich etwas süßeres, honigmäßigeres erwartet, wenn man sich den Namen anschaut, der Duft ist jedoch viel besser. Leicht süß, irgendwie blumig, jedoch ohne zu frisch dadurch zu werden. Sondern warm, mit viel Tiefe. Ein bisschen so als würde man auf einer Wildblumenwiese neben einem Bienenstock stehen.

Insgesamt war ich wirklich begeistert von dieser Haarkur und sehe sie mich in Zukunft nachkaufen <3 Jedoch musste ich sie auf Amazon bestellen und sehe da gerade keine gutes Angebot, bei dem ich nicht unverhältnismäßig viele Versandkosten zahlen muss ;)
Wenn jemand weiß, wo man Bomb Cosmetics sonst kaufen kann, gebt mir Bescheid <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen