13. Februar 2017

Gesichtswasser und Puder 2in1 - Balea

Himbeeren sind absolut mein Ding. Beinhaltet etwas Essbares die kleinen, roten Beeren, so kann es sich sicher sein von mir vernichtet zu werden. Ja, vernichtet. Innerhalb von Sekunden.
Auch bei Beauty, Parfüms, Duschgelen usw. macht mich Himbeere total an. Wenn also etwas beerig schnuppert, oder es zumindest verspricht, ist es so gut wie gekauft.

Genau aus diesem Grund habe ich auch dieses Gesichtswasser ausprobiert.
Die großartigen Versprechen des Produktes spielten nur zweite Geige, wenn ich ehrlich bin. Ich wollte vor allem etwas ausprobieren, dass nach Himbeere schnuppert.

Inhalsstoffe: Aqua, Alcohol Denat., Glycerin, Panthenol, Lycium Barbarum Fruit Extract, Phenoxyethanol, Silica, Polyglycerin-4 Caprate, Methylpropanediol, Sodium Ascorbyl Phosphate, Caprylyl Clycol, Parfum, Citric Acid, Phenylpropanol



Und Balea versprach:

Das Balea Rosa 2in1 Gesichtswasser& Puder mit Himbeer-Duft hat eine Pflegeformel mit VItamin-Komplex und Himbeer-Extrakt. Es entfernt sanft überschüssigen Talg sowie Make-Up und reinigt die Haut porentier. Für ein ebenmäßiges und mattiertes Hautbild. Jeden Tag.

Der Duft an sich war okay. Nicht komplett nach echter Himbeere, aber schon als Himbeere zu indentifizieren. Hat mich auf jeden Fall sehr glücklich gemacht und alle Erwartungen, die ich hatte, erfüllt.

Die Verpackung finde ich jedoch semigut gelöst. Natürlich, sie ist hübsch, sie ist rosa, sie enthält alle wichtigen Informationen, die man braucht. Man wird von einem hübschen jungen Mädchen angestrahlt (und erhält das unausgesprochene Versprechen, dass man genauso wunderbare Haut erhält) und auch der Verschluss ist gut zu öffnen.
Jedoch kommt furchtbar, furchtbar viel Produkt aus der Öffnung. Gut. Das mag bei dem Preis von 1,65€ nicht zu schlimm sein, wenn man etwas zu viel Produkt erwischt. Aber ärgerlich ist es schon, wenn man weiß, dass man mindestens doppelt so lange mit dem Produkt auskommt, wenn man es in eine Sprühflasche mit Pumpkopf umfüllen würde. Das ist etwas, dass ich jedem empfehlen würde, der gerne Balea Gesichtswasser kauft: Hebt eine solche Flasche auf (wie ich es gemacht habe von einem Lushgesichtswasser, dass ich mal aufgebraucht habe), wenn ihr könnt, oder besorgt euch eine für Reisen, die 100mL fasst.

Die Anwendung ist - wenn man es denn geschafft hat nicht die halbe Flasche aus Versehen aus zu kippen - denkbar einfach. Kräftig schütteln (sie Aufdruck), ab auf ein Wattepad und dann damit durchs Gesicht streifen.
Das Gesichtswasser verspricht Make Up zu entfernen, aber ich würde es auf keinen Fall an den Augen benutzen, da dies durch den enthaltenen Alkohol wirklich brennen könnte und definitiv nicht gut für euer Auge ist. Auch das restliche Gesicht würde ich vorher mit einem extra Abschminkprodukt bzw. einer Reinigungslotion reinigen, und dieses Gesichtswasser als letzten Schritt nutzen. Denn mit leichten Make Up-Resten wird es definitiv fertig... mit einer vollausgestatteten Kriegsbemalung eher nicht.

Ich muss sagen, das Produkt mattiert wirklich. Für mich schon zu sehr. Denn die Pflegeformel kommt bei mir nicht wirklich durch. Bei meiner trockenen Haut hat dieses Produkt wirklich zu Spannungen geführt und war nicht besonders angenehm, sodass ich es auch nicht aufgebraucht habe.
Ungefähr halb voll gab ich es meiner Mutter, die eine ölige Haut hat und auch wirklich gut mit diesem Produkt klar kam.

Für trockene Haut kann ich es also wirklich nicht empfehlen... für ölige Haut scheint es jedoch gut geeignet zu sein.

Insgesamt ist es schon ein Weilchen her, dass ich dieses Produkt gekauft und probiert habe. Ich weiß tatsächlich nicht, ob es noch im Sortiment erhältlich ist, oder ob es dieses verlassen musste.
Ich hoffe jedoch, dass diese Rezension als Vergleich für andere Dinge noch nützlich ist ;)

Wie findet ihr die Verpackung der Balea Gesichtswasser? Auch so unpraktisch?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen