10. Februar 2017

Don't Look At Me - Lush

Heute stelle ich euch eine meiner liebsten Gesichtsmasken vor: Die Don't Look At Me von Lush.



Okay, jemanden nicht anzusehen, wenn er diese schlumpfblaue Maske trägt ist zugegebener Maßen etwas schwer ;)

Die Don't Look At Me ist eine der frischen Gesichtsmasken von Lush, die man Zuhause im Kühlschrank aufheben müss. All diese Masken sind in den Läden maximal eine Woche zum Verkauf ausgelegt und werden jede Woche frisch hergestellt, da sie keine künstlichen Konservierungsstoffe und insgesamt nur ein MHD von ungefähr 4 Wochen haben. Dies ist aber natürlich nur ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Meist sind viele Masken noch ein bis zwei Wochen länger haltbar, ohne, dass etwas passiert. Sie kommen in einem kleinen schwarzen Pott, der absolut lushtypisch gut aufzudrehen ist, alle Inhalsstoffe beinhaltet und natürlich auch einen Sticker, auf dem Compounder und Datum zu finden sind.

Besonders cool: Diese frischen Gesichtsmasken sind teil des Pfandprinzips bei Lush. Bringt man fünf saubere, ausgespülte Töpfe zurück, so bekommt man eine davon als Dank für's Recyclen. Dabei ist natürlich ganz egal, was vorher in den Töpfchen drin war (Shampoo, Bodylotion, Conditioner, etc) und welche Größe die Töpfe haben (natürlich keine Probentöpfe!). Super praktisch dabei: Die Maske kommt natürlich auch in einem schwarzen Töpfchen daher ;)

Inhalsstoffe: Glycerin, Kaolin, Zitronensaft, Bio Seifentofu, Reissirup, Reissirup, Reismilch, Murumurubutter, Bentonitgel, Grapefruitöl, Neroliöl, *Limonene, *Geraniol, *Farnesol, Parfüm
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor

Die Maske besticht aber nicht nur durch ihre hübsche, blaue Farbe und ihren leckeren Duft nach Zitrone, sondern auch durch ihre super Inhalsstoffe!



Kaolin (eine weiße Tonerde) und Bentonit klären die Haut, Zitrone und Grapefruit bringen die Haut zum strahlen und verfeinern etwas den Teint, und Seidentofu, Reismilch und Murumurubutter gönnen der Haut eine ordentliche Portion Pflege. Toll für alle, die Pickelmale haben: Neroli gleicht Narben etwas aus und glättet die Haut.
Perfekt also für alle mit einer etwas trockeneren, unreinen Haut, die etwas leicht Klärendes suchen.
Auch enthält die Maske ein Peeling aus Reis, welches ordentlich schubbert und damit alle toten Hautschüppchen entfernt, sodass die Haut wieder strahlend aussieht.

Aus einem Töpfchen bekomme ich ungefähr vier bis sechs Anwendungen. Man sollte nicht zu sparsam sein und mehr Anwendungen erzwingen, da die Maske dann nicht wirklich wirken kann. Bei manchen Dingen im Leben funktioniert das Prinzip "Viel hilft  viel" nämlich leider wirklich.

Insgesamt war die Maske schon mehrfach in meinen Aufgebraucht-Posts zu finden und auch aktuell befindet sich natürlich eine in meinem Kühlschrank ;)
Generell kann ich euch die frischen Masken von Lush nur empfehlen! Für jedes Bedürfnis ist etwas dabei.

Welche Gesichtsmaske von Lush mögt ihr am liebsten?
Habt ihr schon welche ausprobiert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen