16. Dezember 2016

Strawberry Fields Bodypolish - Bomb Cosmetics

"Let me take you down, 'cause I'm going to strawberry fields. Nothing is real. And nothing to get hung about. Strawberry fields forever." - The Beatles


Na, wer musste auch zuerst an den Beatles Song denken? Tatsächlich eine nette Verbindung zu einem erdbeerigem Produkt, nicht?
Heute stelle ich euch das Strawberry Fields Bodypolish von Bombshell Cosmetics vor.

Bombshell Cosmetics ist eine Marke, die ihre Produkte wirklich herzallerliebst verpackt. Jedes Einzelne sieht so aus als ob es dem Zuckerwattewunderland entsprungen wäre. Und ich bin ehrlich: Das macht mich total an und lässt mein Herz höher springen.


Ich mein, schaut euch diese absolut niedliche Verpackung doch mal an! Die Erdbeeren sind für mich wirklich einfach zuckersüß, ohne aufdringlich zu wirken. Zusammen mit dem Pastellblau und der einfachen Form des Pöttchens, wird etwas helles und freundliches geschaffen. Eine Portion Kitsch ohne Überladung. Absolut mein Ding. Wenn ich unter die Dusche hüpfe und ich so angestrahlt  werde, bekomme ich direkt gute Laune.
Schön ist auch, dass das Töpfchen ohne viel Schrift auskommt, sodass die niedlichen Erdbeeren vollkommen im Vordergrund stehen. Und die Inhalsstoffe findet man auf einem doppelseitigen Sticker am Boden der Verpackung.
Beim ersten Öffnen lässt sich die Sicherheitsversiegelung tatsächlich recht schwer entfernen. Das sollte man also erledigt haben, bevor man mit nassen Händen unter der Dusche steht. Anschließend öffnet sich der Deckel jedoch stets problemlos.
Anzumerken ist, dass die Produktbilder bei Amazon und Codecheck komplett anders aussehen. Welches das aktuelle Design ist, kann ich leider nicht sagen. Ich hoffe aber wirklich, dass sie sich für die Erdbeeren entschieden haben ;)


Das Peeling an sich kommt quietscherosa daher, wie man es bei einem Produkt mit Erdbeerduft erwartet. Richtig nach "echter" Erdbeere schnuppert es jedoch nicht. Es ist deutlich süßer, deutlich kaugummiartiger.... mit einer Spur künstlicher Erdbeere. Das soll nicht falsch klingen: Das Produkt an sich duftet eigentlich ganz gut, vorallem, wenn man eher süßliche Düfte mag. Einer Erdbeere ist es nur im Ansatz nicht begegnet. Würde man dran schnuppern, ohne das wunderhübsche Erdbeermuster gesehen zu haben, würde man im Leben nicht drauf kommen, wonach es riechen soll. Aber an sich riecht es angenehm.
Der Duft ist relativ intensiv, wenn man am Pöttchen schnuppert. Bei der Benutzung verteilt sich aber alles angenehm im Raum, sodass man in einer wohlig duftenden, warmen, rosa Zuckerwattewolke stet.

Die Konsistenz des Peelings ist recht fest. So fest, dass man es aus einer Tube nicht entnehmen könnte. Erinner mich etwas an sehr kalte Butter. Allerdings ist das Produkt sehr cremig, weswegen man es mit sanftem Druck super entnehmen kann. Von der Intensität her dürfte es für mich persönlich gerne noch intensiver sein - ich mag es, wenn es dolle schrubbelt - für die meisten wird es aber absolut perfekt sein. Das Peeling peelt mit Zucker, damit sind die Peelingpartikel  von mittlerer Größe, relativ rund und lösen sich beim Peelen gut auf, sodass die Haut nicht strapaziert wird.  Außerdem befinden sich mengenmäßig genug Zucker im Produkt, um ein tolles Ergebnis erzielen zu können.

Von den Inhalsstoffen her möchte das Peeling gerne einmal alles können. So enthält es neben dem peelendem Zucker ein Tensid, und wäscht damit gleichzeitig auch. Dadurch ersetzt es das Duschgel - oder womit man sich sonst reinigt. Allerdings enthält es auch pflegende Komponenten, wie Sonnenblumenöl, und Glyzerin, was der Haut hilft die pflegenden Inhalsstoffe aufzunehmen.
Es reinigt auch wirklich gut und schäumt dabei leicht. Auch ist die Haut nach der Anwendung geschmeidig (klar, man hat ja auch alle toten Hautzellen runtergeschrubbt).... aber sie fühlt sich nicht wie eingecremt an o.Ä. Dazu sollte man entweder zusätzlich einen Bodyconditioner benutzen oder sich aber hinterher eincremen. Vor allem, wenn man - wie ich - eine eher trockene Haut hat.


Was mich persönlich wirklich glücklich macht ist, dass zumindest keinerlei Mikroplastik im Strawberry Fields Bodypolish zu finden ist. Es ist wirklich anstrengend ein Peeling zu finden, das diesen Inhalsstoff nicht besitzt, wie ich hier bereits erwähnt habe. Selbst, wenn ein Peeling nicht mit Plastikkörnern peelt, so wird Mikroplastik oft als Filmbildner genutzt. Super, super, super also, dass das hier nicht geschieht!
Was das Peeling allerdings leider beinhaltet sind Tetradosium Etidronate, die anscheinend ähnlich wie EDTA Schadstoffe ins Wasser schleusen können. Zudem enthält es einen relativ uncoolen Farbstsoff.

Insgesamt bin ich mit dem Peeling ziemlich zufrieden. Ich glaube jedoch nicht, dass ich genau dieses Produkt nochmals nachkaufen würde. Dazu gefällt mir der Duft einfach nicht gut genug. Zudem ist der Topf wirklich groß - wenn ich den durch habe, brauche ich einen anderen Duft ;)
Allerdings bietet Bomb Cosmetics weitere Duftrichtungen dieses Peelings an und ich kann mir gut vorstellen, davon eines zu kaufen.

Wie findet ihr die Verpackungen von Bomb Cosmetics?
Kennt ihr die Marke?
Welche Peelings nutzt ihr gerne?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen