26. November 2016

Turkish Delight - Lush

Zum Duschen muss es immer flüssig sein? Hah, weit gefehlt. Heute stelle ich euch eine feste Alternative zu Duschgel vor: Die Turkish Delight Duschroulade von Lush!

"Warum fest?" werden sich viele fragen.
Das ist einfach beantwortet: Feste Produkte sind viel nachhaltiger, als flüssige Produkte.
Zum Einen brauchen sie keine Plastikverpackung. Lush verpackt seine festen Produkte in Seifenpapier oder Papiertüten. Ich persönlich bin Freund von Papier, einfach aufgrund der biologischen Abbaubarkeit. Die Herstellung von Papier benötigt zwar mehr Wasser als die von Plastik, allerdings begleitet einen Papier nicht für die nächsten 100 Jahre - ob man will oder nicht.
Zum Anderen sind feste Produkte einfach ergiebiger als flüssige. Man kommt wesentlich länger mit ihnen aus, hat länger etwas davon und spart so erneut Verpackung. Und Wege, die man sonst für das Produkt hätte zurücklegen müssen.
Außerdem spart man sich die überflüssige Chemie. Dank der festen Form finden Bakterien keine Lebensgrundlage im Produkt, sodass sie sich nicht vermehren können. Dies macht künstliche Konservierungsstoffe überflüssig, das Produkt ist also selbstkonservierend. Ähnlich wie zum Beispiel Nudeln.

Die Umstellung finde ich tatsächlich ziemlich leicht. Am besten schafft man sich ein Seifenschälchen an oder legt das feste Produkt einfach in seinen Duschkorb, sodass es gut abtropfen und durchtrocknen kann - so mach ich es tatsächlich einfach. Hauptsache ist, dass es beim Duschen nicht die ganze Zeit vom Wasserstrahl getroffen wird, da es sich sonst auflöst und zu schnell ablöst.
Ansonsten kann man, je nach Vorliebe, entweder einfach mit dem ganzen Stück über die Haut reiben, oder vorher einen Film in den Händen bilden und diesen auf dem Körper verteilen.

Was einige an der Turkish Delight stören könnte: Es ist ein sehr sanftes Produkt, was nicht übertrieben schäumt. Stattdessen hat man eher einen cremigen Film, der einen zart reinigt. Mich persönlich stört es nicht, ich fühle mich trotzdem hinterher gut gereinigt und sauber.

Die Basis des Turkish Delight besteht aus Seife, verfeinert mit Ölen, sodass es wäscht, aber gleichzeitig nicht austrocknet. Zudem beruhigen Kalamin und Rose die Haut und gleicht sie aus.

Betrachtet man die Inhalsstoffe bei Codecheck, so sind die meisten als empfehlenswert oder zumindest als bedingt empfehlenswert ausgeschrieben.
Einige sind jedoch als nicht empfehlenswert deklariert. Einer dieser Stoffe ist EDTA, welches dafür eingesetzt wird, dass man keine Schlieren und keinen Schmier nach dem Waschen in der Dusche oder Wanne vorfindet. Leider steht es im Verdacht, dass es negative Einflüsse auf die Umwelt haben kann, da er Schwermetalle aus Erde und Steinen löst, die dann in das Wasser gelangen. Zudem baut es sich sehr langsam ab. Für einzelne Organismen an sich ist es allerdings nicht schädlich. Das gleiche Problem tritt bei Tetrasodium Etidronate auf, welche für die Viskosität im Produkt und als Emulgator verwendet werden.
Die rot gemakerten Aluminium Silikate sind das Kaolin, welches eine weiße Tonerde ist. Diese Tonerde wird seit Jahrtausenden von Menschen zur Reinigung benutzt. Die dort enthaltenen Aluminium Silicate sind viel zu groß, als dass der menschliche Körper sie aufnehmen und einlagern könnte, womit ich persönlich diesen Stoff für nicht bedenktlich halte. Aluminium Silicate stehen in Verdacht Brustkrebs oder Demenz auszulösen, beides konnte bisher jedoch nicht bewiesen werden.

Insgesamt mag ich das Turkish Delight recht gerne, vor allem den sanften, angenehmen Duft und die ebenfalls sehr sanfte Reinigung. EDTA ist ein weit verbreiteter Stoff in Waschprodukten. Ob man diesen benutzen oder aus dem Weg gehen will, muss jeder für sich selbst wissen. Tatsächlich finde ich sehr schade, dass Lush - ein Unternehmen, dass sonst sehr auf Nachhaltigkeit, auf biologische Abbaubarkeit und auf Tierversuchsfreiheit achtet - diesen Komplexbildner verwendet, da es laut Wikipedia Alternativen gibt, die sich wesentlich schneller abbauen.

Das Stück Turkish Delight, das ich noch habe, werde ich auf jeden Fall noch benutzen. Ob ich es danach wieder kaufe, kann ich nicht sagen. Schade, da ich das Feste echt toll fand.

Kommentare:

  1. Danke für deinen mal wieder sehr ausführlichen Bericht! Ich selber benutze ebenfalls eine Duschroulade und bin eher unzufrieden. Vor allem, wenn ich an die Dusch- Smoothies zurückdenke, welche den Rouladen weichen mussten. Mir sind die Rouladen zu hart. Wenn ich ein hartes Stück Sauberkeit möchte, kaufe ich mir ein Stück Seife. Meiner Meinung nach sind die Smoothies die schönere Alternative, wenn auch in eher flüssiger/ nicht fester Form. Ob lush sie noch einmal auferstehen lässt? Ich würde es mir wünschen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die alte Form mochte ich tatsächlich auch lieber, da sie wesentlich cremiger waren. Manchmal erhält man diese noch in der Kitchen... Da sie zumindest um Weihnachten rum immer neue Rouladen bringen, denke ich allerdings nicht, dass wir die alte Variante in die Läden zurück bekommen :/ Das Waschgefühl hinterher finde ich tatsächlich angenehmer als Seife.

      Löschen